Superhelden-Interview mit Víctor

von Steffi Greuel

Warum hast du gerade diesen Superhelden gewählt?

Weil Ironman bereits vergeben war! *lach*

Ja, ich weiß. Popeye ist nicht wirklich ein Superheld. Für mich ist er es wegen seiner Art trotzdem. Dieser unscheinbare Seemann, der seit den 30er Jahren in Comic-Strips auftaucht, hat eine ganze Menge auf dem Kasten. Und eines haben wir auf jeden Fall gemeinsam: Ich brauche nur ein bisschen Spinat zwischen den Zähnen, um fast jede Art von Auftrag in Angriff zu nehmen. Bei Olivia Öl sind unsere Geschmäcker jedoch verschieden. ;-)

Was ist deine tägliche Mission?

Mit Stift und Papier grafische Wunder zu vollbringen. Ahoi!

Welcher Kunde profitiert am meisten von deinen Superkräften?

Jeder, der ein Faible für Zeichnungen hat oder eine Idee zu Papier bringen will, es handwerklich aber nicht kann, ist bei mir genau richtig.

Jeder Held hat eine Schwäche, welche ist deine?

Ich bin ein Mann der „guten alten Schule“ und arbeite ausschließlich analog. Mit dem modernen Kram kann ich nicht viel anfangen. Das ist nicht meine Welt. Aber dafür haben wir ja andere Superhelden im Team, die diesen Part übernehmen und sehr gut können.

Welche Superkraft hättest du gerne, die dein Held nicht besitzt?

Ich würde mich gerne teilen können, um mehrere Bilder gleichzeitig zeichnen zu können. Kreatives Handwerk braucht halt seine Zeit. Und die haben manche Kunden nicht.