User Experience und Usabillty

von Silvana Brangenberg

Wie du deine Zielgruppe online fesseln kannst

Hast du schon mal dein Surfverhalten im Internet reflektiert? Auf der einen Seite gab es bestimmt Websites, die du bei deiner Suche angesteuert und sofort wieder verlassen hast. Auf der anderen Seite bist du sicherlich auf Internetseiten gestoßen, auf denen du dich lange und gerne aufgehalten hast. Woran liegt das? Die Antwort ist ganz einfach: an der User Experience (UX) und der Usability.

Was versteht man unter User Experience (UX)?

Ja, ja. Das Marketing braucht Anglizismen, sonst ist es nicht so schick. Auf Deutsch lässt sich „User Experience“ am besten mit Nutzererlebnis übersetzen. Im Grunde meint das Wort nichts anderes, als das sich der Anwender für ein Produkt, am besten deins, begeistern kann.

Was ist mit Usability gemeint?

Unter Usability ist die allgemeine Benutzerfreundlichkeit zu verstehen. Bezogen auf eine Website, einen Online-Shop oder eine App ist damit die besonders einfache und selbsterklärende Bedienung durch den Nutzer bzw. die jeweilige Zielgruppe gemeint. Der Konsum ist effizient, effektiv und zufriedenstellend für den Anwender.

User Experience vs. Usability

Sicherlich wirst du beim Lesen der Zeilen festgestellt haben, dass die Benutzerfreundlichkeit maßgeblich zu einem nachhaltigen und positiven Nutzererlebnis beiträgt. Denn wenn die Usability deiner Website stimmt und der User seine Ziele erreicht, ist das schon mehr als die halbe Miete für dich.

Um ein wirksames Nutzererlebnis zu erzielen, ist es wichtig, dass der User Spaß bei der Anwendung empfindet. Der Marketing-Experte hat auch hierfür wieder ein schönes Wort etabliert: Joy of Use. Dazu zählen Faktoren wie Ästhetik und emotionales Design von Inhalten, die Spaß machen sie immer wieder zu nutzen. Eng verknüpft mit dem Joy of Use ist die Utility, was nichts anderes als die Nutzbarkeit deiner Internetseite, deiner App oder deines Online-Shops meint. Und noch etwas gehört zur User Experience dazu, damit du einen guten Eindruck hinterlässt: die Accessibility, den barrierefreien Zugang deiner Inhalte.

Was hast du von einer professionellen Optimierung deiner Usability und User Experience?

Reputation, baby! Wenn deine Usability und deine User Experience stimmen, wirkt sich das positiv und nachhaltig auf dich, deine Produkte oder Dienstleistungen aus. Du vermittelst Vertrauen und Seriosität. Du bist einer, auf den man sich verlassen kann und der keine leeren Versprechungen macht. Deine Produkte halten, was sie versprechen. Und das spricht sich rum.

Die Absprungrate auf deiner Website wird geringer, die Kaufbereitschaft steigt, weil du es dem User so leicht und angenehm wie möglich machst. Deine Website, dein Online-Shop oder deine App lassen sich intuitiv bedienen, Farben und Kontraste stimmen, die Inhalte schmeicheln dem Lesefluss des Users und er findet sich auch auf den Unterseiten zurecht. Darüber hinaus gibst du ihm die Möglichkeit, jederzeit mit dir in Kontakt zu treten – ob per E-Mail, Telefon oder über Social Media Kanäle.

Deine Website ist deine Visitenkarte und wir von Concepts and Creations helfen dir dabei, eine einzigarte User Experience für deine Zielgruppe zu kreieren.